img-wiw-balazs

Geboren 1985 in Miskolc (Ungarn) studierte an der Ferenc-Liszt-Universität in Budapest künstlerisches Orgelspiel und Orgelpädagogik bei Gábor Lehotka. Von 2008 bis 2010 besuchte Balázs Szabó die Meisterklasse für Orgel von Prof. Dr. h.c. Christoph Bossert an der Musikhochschule Würzburg, wo er seit 2009 auch Katholische Kirchenmusik studiert. Im Jahre 2010 wurde Balász Szabó der Titel „Master of arts“ nach erfolgreichem Studium des Internationalen Studiengang European OrganExpert von der Musikhochschule Trossingen verliehen. Sein Interesse gilt historischen Tasteninstrumenten und damit verbundenen Fragestellungen zur Aufführungspraxis. Darüber hinaus befasst er sich mit der Restaurierung und dem Spiel von Kunstharmonien. Balázs Szabó ist Preisträger mehrerer internationaler Musikwettbewerbe in St. Maurice d’Agaune, Biarritz, Wiesbaden. Seine künstlerische Tätigkeit wurde mit mehreren Preisen in Ungarn honoriert. Balázs Szabó wurde in Budapest als erster Organist überhaupt mit einem “Junior Prima Award” ausgezeichnet. Er erhielt den Preis für seine herausragenden Leistungen um die ungarische Orgelkultur. Neben seinen großen Verdiensten um die Wiederbelebung der Einbindung der ungarischen Orgelmusik- und Organistenszene in den internationalen Austausch ist es nicht zuletzt auch seinem Engagement zu verdanken, dass die große Voit-Orgel im Festsaal der Franz-Liszt-Akademie – die größte ihrer Art weltweit – in Budapest restauriert werden konnte: Nach etwa fünfjähriger Recherchearbeit hatte er die Grundlagen erarbeitet, auf deren Fundament die Wiederherstellung der Orgel erst angegangen werden konnte.

Der “Prima Award” ist neben dem Kossuth und Széchenyi Preis einer der wesentlichen Preise, die in Ungarn verliehen werden. Preisträger, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, erhalten den “Junior Prima”. Die Auszeichnung wird von einer Jury verliehen, der ausschließlich unabhängige und anerkannte Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Kultur und Sport angehören. Bereits die Nominierung zum “Prima Award” kann als Auszeichnung angesehen werden.